Am Wort!

Sebastian Bohrn Mena: Wertschätzung für das Besondere

Kommentar des Initiators des überparteilichen Tierschutzvolksbegehrens

Von der Wertschätzung für das Besondere

Immer mehr Fleischhauer sperren zu

Heute sind wir davon leider weit entfernt. Immer mehr Fleischhauer sperren zu, im Dorf meiner Oma gibt’s schon lange keinen mehr. Und auch in allen Gemeinden rundum nicht. Im Supermarkt hat das Personal kaum Zeit für Beratung, generell gewinnt man den Eindruck, die Rabattaktionen dominieren dort. Das ist schade. Diese Entwertung hat auch dazu geführt, dass die Wertschätzung für Fleisch als etwas Besonderes verloren gegangen ist.

Man muss noch nicht mal die Ethik bemühen, die Demut vor dem Lebewesen, um zu verstehen, dass das ein Drama ist. Es sollte einem der gesunde Menschenverstand sagen, dass Geiz beim Essen nicht geil ist. Und die Wegwerf-Gesellschaft bringt uns allen nichts, außer volle Mülleimer. Holen wir die Wertschätzung für regionale Lebensmittel zurück!

Das Tierschutzvolksbegehren

Mehr Informationen zum Tierschutzvolksbegehren gibt’s unter www. tierschutzvolksbegehren.at.
Direkten Kontakt zu Initiator Dr. Sebastian Bohrn Mena kann man unter verein@tierschutzvolksbegehren.at aufnehmen.

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen