AusbildungHandwerk & Unternehmen

Karriere bei Marcher

Marcher Fleischwerke: erfolgreiches österreichisches Familienunternehmen mit einem breit gefächerten beruflichen Angebot.

Die Marcher Fleischwerke sind ein österreichisches Familienunternehmen mit 90-jährtiger Familiengeschichte. Mit einem Umsatz von über 561 Mio. Euro (2021) und einer Produktpalette von Frischfleisch über Wurst, Schinken und Salami bis hin zu Convenience- und Fleischersatzprodukten zählt der Traditionsbetrieb zu den größten österreichischen Nahrungs- und Genussmittelherstellern. In der gesamten Unternehmensgruppe sind derzeit rund 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Wer auf der Suche nach einem Job mit Herausforderungen und Karrierechancen ist, wird bei Marcher auf jeden Fall fündig. Die Betriebsleiter der Werke in Villach, Klagenfurt, Graz, Bruck/Mur und St. Stefan im Rosenthal freuen sich über neue Talente und auch über Initiativbewerbungen in den Bereichen Technik, Lebensmitteltechnik, Produktentwicklung, Controlling, Qualitätsmanagement und Verkauf.

Das Trainee-Programm

Für Nachwuchsführungskräfte bietet Marcher ein Trainee-Programm an, das einen Überblick über alle Werke und Einblick in die jeweiligen Tätigkeiten bietet. Aber auch für bereits arrivierte Kolleginnen und Kollegen wird Weiterbildung angeboten – in der Management-Akademie werden Führungsverhalten, Bewältigung von Konfliktsituationen und Krisenmanagement gelehrt.

Bei Marcher gelten: kurze Entscheidungswege und größtmögliche Verantwortung an die Mitarbeiter:innen.
© Beigestellt

Top-Lehrlingsausbildung

Schon seit 2019 wird verstärkt in die Lehrlingsausbildung investiert. Das Lehrlingsprogramm richtet sich auch an verfrühte Abgänger von höheren Schulen oder junge Menschen, die Interesse an einem krisenfesten Job mit zahlreichen Karrieremöglichkeiten haben.

Die Marcher Fleischwerke setzen bei Jobangebot & Lehrlingsausbildung dynamische Akzente.
© Beigestellt

Großartige Benefits

Längst zählt nicht nur mehr die Höhe des Gehalts als Entscheidungskriterium bei der Jobwahl, vielmehr sind eine gute Work-Life-Balance, flache Hierarchien, Unternehmenswerte und -kultur sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten wertvolle Argumente, die den Unterschied machen. Damit sich die Mitarbeiter:innen bestmöglich entfalten können, werden in vielen Arbeitsbereichen im Unternehmen flexible Arbeitszeitgestaltung angeboten – darunter fallen beispielsweise auch diverse Teilzeit-Arbeitszeitmodelle oder tagesweises Homeoffice. Weitere Benefits sind auch Sprachkurse bis hin zu täglich frisch gekochtem Essen und vergünstigten Einkaufsmöglichkeiten.

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  1. Bei all den negativen Folgen, die die Pandemie hat und wohl leider noch haben wird: Gibt es dadurch fur die osterreichische Fleisch-Branche und deren hochwertige Produktionen nicht auch positive Entwicklungen? Trendwende(n)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen