Am Wort!

Sebastian Bohrn Mena: Über die Zukunft

Kommentar des Initiators des überparteilichen Tierschutzvolksbegehrens

Die Zukunft gehört den Mutigen – und denen, die aktiv gestalten

Ökologische Herausforderungen

Umso wichtiger ist es, dass wir uns als untrennbare Glieder einer gemeinsamen Kette begreifen und uns für
all ihre Teile verantwortlich fühlen. Gefährdete Bienen & Schmetterlinge, geschlossene Bauernhöfe und der Niedergang der Nahversorger sind eng miteinander verbunden. Je offener wir also Veränderungen und ökologischen Herausforderungen begegnen, je stärker wir uns selbst einbringen, umso eher können wir den Wandel gestalten. Gerade die lokalen Versorger können hier eine zentrale Rolle einnehmen – denn die Menschen suchen nach Alternativen. Und sie suchen in ihrer Umgebung nach Orten des Vertrauens, gerade wenn es um ihr Essen geht. Eine große Chance für die Mutigen.

Das Tierschutzvolksbegehren

Mehr Informationen zum Tierschutzvolksbegehren gibt’s unter www. tierschutzvolksbegehren.at.
Direkten Kontakt zu Initiator Dr. Sebastian Bohrn Mena kann man unter verein@tierschutz­volksbegehren.at aufnehmen.

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen