Allgemein

„Schnauze und Eier“

Über 300 Gäste nahmen die Einladung zur Nacht des Genusses bei der Fleischerei Handl in Dobersberg war. Neben verschiedenen kulinarischen Highlights war auch ein Blick hinter die Kulissen der Fleischerei möglich.

Am vergangenen Wochenende fand die offizielle Begrüßung durch den Bürgermeister von Dobersberg Reinhard Deimel, den Wirtschaftskammer Bezirksstellenobmann Ing. Reinhard Blumberger und den Fleischermeister Horst Handl statt. Mit dem anschließenden Söchopening öffneten sich dann auch die Türen zur Produktion der Fleischerei. Die Gäste hatten die Möglichkeit ein original Waldviertler Holzgsöchts direkt von der Söch zu verkosten und gleichzeitig einen Blick hinter die Kulissen des Betriebes zu werfen.



„Der Besucherandrang bestätigt das hohe Interesse der Öffentlichkeit an der Herstellung unserer Lebensmittel“, sagt Horst Handl, Fleischermeister und Geschäftsführer der Fleischerei. „Groß und Klein waren begeistert von der handwerklichen Leistung und der Produktvielfalt. Für unsere Gäste war es ein echtes Geschmackserlebnis aus der Region.“ Im Festzelt wurden die Besucher mit hausgemachtem Blunzengröstl, Original Metzgerbier und live Musik versorgt. Weitere Spezialitäten aus der Region gab es bei der Weinverkostung, in der Paprikaspeckhütte und an der Schnapsbar. Der Erlös aus dem Verkauf der Schweinsschnauze und des Stiereiergulaschs wird an die Jugend der Freiwillige Feuerwehr Dobersberg gespendet.

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen