Benz


Thermobil
Allgemein

Komfort und Hygiene vereint: Die neue Hygienekleidung „Move Clean“ für die Lebensmittelindustrie

Mewa erweitert seine Kollektion "Move" um die hygienische Variante "Move Clean" für die Lebensmittelindustrie. Mit bequemem Sitz, professionellem Look und zertifizierter Qualität erfüllt "Move Clean" alle Anforderungen an Hygienekleidung. Die Kollektion umfasst Bundjacken, Bundhosen, Latzhosen und Arbeitsmäntel. Mit dem Mix-and-Match-Prinzip können verschiedene Bekleidungsstücke kombiniert werden. Mewa legt großen Wert auf Tragekomfort und Funktionalität, getestet von den eigenen Mitarbeitern.

Bequemer Sitz, professioneller Look und zertifiziert nach DIN 10524 – Mewa hat seine Kollektion ‚Move‘ um eine passende Variante für die Lebensmittelindustrie erweitert. Die eigenentwickelte Hygienekleidung ‚Move Clean‘ wird vom Textildienstleister im Rundum-Service angeboten.

Die Berufskleidung ‚Move Clean‘ erfüllt alle hygienischen Anforderungen für den Arbeitsplatz in der Lebensmittelproduktion und im Handel. Die Kollektion besteht aus Bundjacke, Bundhose, Latzhose und Arbeitsmantel. Die Hosen gibt es mit und ohne Taschen. Beim Mantel ist ein spezielles Damenmodell aus einem leichteren Gewebe erhältlich. Auch hier kann die Trägerin wählen, ob sie Seitentaschen möchte oder nicht.

Die neue Hygienekleidung „Move Clean“ für die Lebensmittelindustrie

„Mit Move Clean reagiert Mewa auf Kundenanfragen nach einer unkomplizierten, aber trotzdem modischen Hygienekleidung“, erklärt Bernd Feketeföldi, kaufmännischer Geschäftsführer von Mewa Österreich.

„Die Kollektion nutzt die Passformen der ebenfalls neuen Berufskleidung ‚Mewa Move‘ mit kleinen Abwandlungen wie beispielsweise verdeckten Taschen.“ Move Clean ist weiß, aus klassischem hautfreundlichem Mischgewebe gefertigt, blickdicht und bietet hohen Bewegungskomfort.

Move Clean kann in sämtlichen Bereichen getragen werden, in denen Produkte aus hygienischen Gesichtspunkten geschützt werden müssen, also auch in Unternehmen, die Kosmetik oder Verpackungen für Lebensmittel herstellen.

Die Berufskleidung ‚Move Clean‘ erfüllt die Anforderungen für den Arbeitsplatz in der Lebensmittelproduktion. Die Kollektion besteht aus Bundjacke, Bundhose, Latzhose und Arbeitsmantel(©Mewa)

Flexibles Mix-and-Match-Prinzip für individuelle Outfits

Die Kollektionen Mewa Move und Move Clean richten sich an Unternehmen, die bei der Ausstattung ihrer Mitarbeitenden eher preisorientiert entscheiden. Feketeföldi erklärt: „In unserem Bekleidungsangebot gibt es immer eine modisch-funktionale Allround-Version.“ Nach dem Mix-and-Match-Prinzip können bei Mewa viele Bekleidungsstücke verschiedener Kollektionen miteinander kombiniert werden.

So gelingt es, ein passendes Outfit zu finden und gleichzeitig das gesetzte Budget einzuhalten. Ob Move oder Move Clean – bei Mewa wird jede Berufsbekleidung nach Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts gewaschen und ist damit so hygienisch wie in der Lebensmittelherstellung erforderlich.

Praxistest und Feedback: Tragekomfort und Robustheit von „Move“

Bei Mewa kommen Eigenentwicklungen erst dann ins Sortiment, wenn sie in ausführlichen Tests ihre Trageeigenschaften, Funktionen sowie ihre Tauglichkeit für das Dienstleistungssystem unter Beweis gestellt haben. Bei der Kollektion Move waren es auch die Kolleginnen und Kollegen der Mewa-Betriebe, die die Eignungskontrolle übernahmen, berichtet Bernd Feketeföldi:

„Von unseren Standorten erhalten wir das umfangreichste Feedback bei der Entwicklung neuer Kollektionen, denn dort ist man kritischer als jeder externe Kontrolleur.“

Move Clean von Mewa ist zertifiziert nach DIN 10524 und erfüllt die Vorgaben der Risikoklassen RK1 bis RK3 (©Mewa)

Das Urteil aus dem Kollegium: „Mewa Move trägt sich auch bei starker körperlicher Arbeit angenehm und ist ausreichend robust für den Berufsalltag.“ Nach Move Clean wird es deshalb dieses Jahr auch noch eine PSA-Variante von Move geben.

„Wir lassen unsere Kollektionen wachsen“, erklärt Feketeföldi. Damit ist gemeint: Nicht jedes Teil liegt gleich fertig auf dem Tisch, sondern die Erweiterungen des Sortiments orientieren sich an den Anforderungen und Bedürfnissen der Kunden.

Nachhaltigkeit und Kundenorientierung bei Mewa

Die MEWA Textil-Service AG & Co. Management OHG mit Hauptsitz in Wiesbaden gehört zu den führenden Anbietern für Betriebstextilien im Rundum-Service in Europa. Schwerpunkt des Angebots sind Mehrwegputztücher aus eigener Herstellung sowie Berufs- und Schutzkleidung für Industrie, Werkstätten und Handwerk.

Die B2B-Dienstleistung umfasst die Bereitstellung, Pflege, Reparatur, Lagerhaltung und Logistik nach zertifizierten Qualitäts-, Hygiene- und Sicherheitsstandards. Mit 47 Standorten und rund 5.700 Mitarbeitenden versorgt das Familienunternehmen europaweit mehr als 200.000 Betriebe aus unterschiedlichen Branchen. Der Umsatz lag 2022 bei 829 Millionen Euro.

Mewa wurde 1908 gegründet und ist Pionier des nachhaltigen Textil-Service. Die Unternehmensstrategie ist konsequent auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Dazu gehören innovative Eigenentwicklungen bei Produkten, Prozessen und technischen Anlagen. Für seine Kundenorientierung und sein Ressourcenmanagement wurde Mewa mehrfach ausgezeichnet.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen