Mondi

Thermobil
Handel & DirektvermarktungLandwirtschaft & Umwelt

Bio-Angus-Fleisch vom und am Kandlhof – nächster „Ab-Hof-Tag” am 11. März 2023

Christina und Johannes Trost züchten auf ihrem Bio-Vierkanthof Angus-Rinder und vermarkten das Fleisch direkt ab Hof.

Entscheidung für biologische Landwirtschaft

Vor ganzen fünf Jahren standen Johannes und Christina Trost vom Kandlhof im niederösterreichischen Innerfahrafeld vor einer schwerwiegenden Entscheidung: der Altbauer des Hofes war unerwartet schwer erkrankt und für die Jungen ging es nun ganz plötzlich darum, die Zukunft des Familienhofes zu entscheiden. Sollte man aufgeben, mit dem Betrieb aufhören und die 67 ha Grund einfach verpachten oder sich für eine Modernisierung des Hofes und das weitere Halten des geliebten Viehs zu entscheiden? Mutig entschied sich das junge Paar für Letzteres.

Der Kandlof wurde rasch zukunftsfit für die Angus-Zucht

Johannes und Christina machten den Hof so rasch als möglich zukunftsfit und entschieden sich für die Bio-Mutterkuhhaltung von Aberdeen-Angus-Rindern. Christina Trost, eine Absolventin der Hochschule für Agrar- & Umweltpädagogik Sitzenberg, ist es wichtig mit dem Bio-Betrieb einen engagierten Beitrag für Umwelt und Tierwohl leisten zu können.

Die schönen Angus-Rinder verbringen einen Teil des Jahres frei auf der Alm. © AMA_Genuss-Region

Glückliche Rinder und bestes Bio-Fleisch

Die Angus-Rinder am Kandlhof haben es gut: mit den langen Weidezeiten im Tal und auf der Alm, dem großzügigen Offenstall, der Fütterung mit frischem Gras und feinstem Heu und der Zuwendung und Sorgfalt der Bauersleute, sind die Rinder nicht nur glücklich, sondern liefern auch allerbestes Premiumfleisch. Die Trosts achten natürlich auf eine stressfreie Schlachtung ganz in der Nähe und geben dem Fleisch auch die nötige Zeit zum Reifen.

Christina und Johannes Trost setzen auf einen ressourcenschonender Umgang im sanften Einklang mit der Natur. © AMA-Genuss-Region

Wo gibt es das gute Fleisch zu kaufen?

Und um das gute Fleisch auch an die Kund:innen zu bringen, starteten die innovativen Niederösterreicher vor gut zwei Jahren eine Direktvermarktung ihrer Produkte. Man muss das Fleisch einfach vorbestellen und kann dann im Frühling und im Herbst, an bestimmten Verkaufstagen, die Bestellung direkt ab Hof abholen. Und der Besuch auf dem wunderschönen Vierkanthof lohnt sich unbedingt – der schöne Hofladen ist ganz in der Nähe der Ställe in denen man die zufriedenen Rinder besuchen darf. An diesen sog. „Ab-Hof-Tagen” wird natürlich auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt und so ist der Besuch ein naturnahes Erlebnis für die gesamte Familie. Und der nächste „Ab-Hof-Tag” ist schon am 11. März! Also gilt es, jetzt ganz schnell das Fleisch zu bestellen und den Frühlings-Ausflug planen!

Kuttermesser

www.genuss-angus.at

Umfrage des Monats: Ist der Klimaschutz ein Thema an der Theke?

In der monatlichen Umfrage von Fleisch & Co geht es diesmal um den Klimaschutz und wie Sie und ihre Kunden dazu stehen.
Wir freuen uns auf ihre Meinung!

Zur Umfrage

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Sie interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen