Produktion & Industrie

Saubere Sache: PEBÖCK wäscht jetzt auch selbst!

Seit Anfang 2023 bietet der österreichische Waschanlagen-Hersteller auch Reinigungsdienstleistung für die Lebensmittelindustrie an.

An mittlerweile fünf Standorten in Österreich reinigt PEBÖCK, der einzige österreichische Hersteller von Waschanlagen die Kisten für Kunden aus Lebensmittel-, Pharma-, Automobil- und Elektronikindustrie. Was viele nicht wissen: der heimische Maschinenproduzent bietet nämlich mit der Crate Washing Operator GmbH (CWO) auch Reinigungsdienstleistung in Lohn an. Seit über 20 Jahren führt das heimische Unternehmen in Österreich nunmehr in seiner Rolle als Dienstleister Lohnreinigung von Kisten, Paletten, Paloxen und vielem mehr durch.

Peböck setzt auf Anwender-Erfahrung aus erster Hand

Mit der CWO ist PEBÖCK sein eigener Kunde. Dadurch erlebt das Unternehmen als Lohnreiniger selbst, worauf es im täglichen Betrieb seiner Waschanlagen ankommt. „Der Bereich Lohnreinigung stellt für PEBÖCK deshalb nicht nur einen eigenen Geschäftsbereich dar, sondern versetzt uns tagtäglich in die Perspektive unserer Kunden und ermöglicht uns unsere Maschinen zielgerichtet und entsprechend tatsächlicher Kundenbedürfnisse weiterzuentwickeln“, so Victor Graumann (Geschäftsführender Gesellschafter CWO, Sales Director PEBÖCK) über den Wettbewerbsvorteil, den diese einmalige Unternehmenskonstellation bietet.

Kundenbedürfnisse nicht nur hören, sondern selbst spüren, verstehen und darauf reagieren
Genau diese unmittelbare Erfahrung kommt den Kunden zugute. „Wenn wir uns die Weiterentwicklung unserer Waschanlagen in den letzten drei Jahren anschauen, resultieren zahlreiche Verbesserungen aus dem intensiven Austausch beider Schwesterfirmen.“

Lohnreinigung am ISO-zertifizierten Standort Langenzersdorf

Ab Januar 2023 werden daher am Reinigungsstandort in Langenzersdorf bei Wien vor allem die Fleischindustrie und Pooling-Firmen angesprochen. Dann soll sich am ISO-zertifizierten Standort von PEBÖCK alles rund um E-Kisten und H1-Kunststoffpaletten drehen:

adapa-group
  • Lagerung von schmutzigen sowie sauberen Kisten und Paletten
  • Reinigung von Kisten inklusive Etikettenentfernung
  • Reparatur von Kunststoffpaletten
  • Vermietung von Kisten und Paletten

Raum Wien als Drehkreuz

Durch die hohe Nachfrage nach österreichischen Wurstwaren im Ausland, eignet sich der Raum Wien hervorragend als Drehkreuz zur Lagerung sowie zur Bereitstellung von Kisten und Paletten für heimische Produzenten, die ihre Waren in Kisten exportieren. Zusammen mit Pooling-Anbietern wie vPOOL können sowohl die Transportwege kurzgehalten, als auch kurzfristiger Bedarf an Leergut schnellstmöglich abgedeckt werden. Produzenten benötigen für Aktionen im Einzelhandel oftmals kurzfristig und nur temporär eine Menge an zusätzlichen Kisten. Mit unseren Partnern decken wir diesen Bedarf. Kunden haben die Möglichkeit, Kisten für den benötigten Zeitraum in der benötigten Menge zu mieten. Nach Auslieferung an Ihre Kunden, können Sie die Miete ganz unbürokratisch und einfach beenden, ohne dabei Kapital langfristig zu binden.

Mehr Nachhaltigkeit für die Lebensmittelbranche

„Wir wollen nicht die Waschanlagen bei unseren Kunden ersetzen, sondern vielmehr dazu beitragen, den CO²-Footprint in der Fleischindustrie zu reduzieren“, freut sich Graumann über die neuen Waschaktivitäten.

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen