Am Wort!

Sebastian Bohrn Mena: Stoppen wir die Giftimporte!

Kommentar des Initiators des überparteilichen Tierschutzvolksbegehrens: „

Stoppen wir die Giftimporte

Die Diskussion, die wir gerade in Deutschland erleben, müssen wir in Österreich auch führen. Es kann nicht sein, dass die Giftimporte weiter ins Land rollen, während unsere Landwirte immer stärker unter Druck geraten. Die multinationalen Agrar- und Chemiekonzerne haben viele Millionen Euro, um die europäische Politik zu beeinflussen. Damit können die Landwirte und wir Konsumenten nicht mithalten.

Aber wir sind viele. Und wenn wir uns über Parteigrenzen hinweg zusammenschließen, um gegen diese absurden Auswüchse des unfairen Freihandels zu kämpfen, dann werden wir uns am Ende auch durchsetzen. Sowohl Landwirtschaftsministerin Elli Köstinger als auch Konsumentenschutzminister Rudi Anschober sind auf unserer Seite. Zeigen wir also gemeinsam den Lobbyisten, dass wir auf ihre Giftimporte pfeifen!

Das Tierschutzvolksbegehren

Mehr Informationen zum Tierschutzvolksbegehren gibt’s unter www.tierschutzvolksbegehren.at.
Direkten Kontakt zu Initiator Dr. Sebastian Bohrn Mena kann man unter verein@tierschutz-volksbegehren.at aufnehmen.

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen