Allgemein

Steirerkalb von Gassner

„Beim Steirerkalb knüpfen wir an das AMA-Gütesiegel an. Dabei wird zusätzlich der regionale Aspekt hervorgehoben. Die Kälber müssen zumindest in der Steiermark aufgezogen worden sein und werden in Weiz geschlachtet und zerlegt“, berichtet Franz Gassner, einer der größten Kalbfleischvermarkter Österreichs.

Zusätzlich könne er auch noch jene Kälber herausfiltern, die auch in der Steiermark geboren wurden. Qualitätsmäßig wurde eine Obergrenze beim Alter von maximal fünf Monaten eingezogen, ferner dürfen nur Kälber in der Fleischfarbe 1 bis 4 zum Markenprogramm Steirerkalb klassifiziert werden. Der Gassner Zerlegebetrieb in Weiz ist AMA-, BIO-Austria- und IFS-zertifiziert.

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen