Allgemein

NÖ Fleischer ehren Blunzenkönig

„Karl Merkatz ist nicht nur ein großartiger Schauspieler, sondern durch seine Rolle als Bockerer in den 80ern und seinen neuesten Film ´Der Blunzenkönig` stark mit dem Fleischerhandwerk assoziiert“, so Rudolf Menzl, Innungsmeister der Fleischer.

Im aktuellen Film spielt neben Merkatz die Blutwurst eine Hauptrolle. Ein Grund zur Freude für die niederösterreichischen Fleischer, denn kaum ein Produkt steht so sehr für die Stärken der heimischen Fleischer wie die Blunzen: Sie symbolisiert Handwerk, Vielfalt, Tradition und Regionalität.

Deshalb stimmten die niederösterreichischen Fleischer dafür, den Wahl-Salzburger mit ihrer Auszeichnung „Wiffzack“ zu bedenken. Karl Merkatz freute sich über die Ehrung und sendete zur Landesinnungstagung der Lebensmittelgewerbe, im Rahmen dessen die Verleihung stattfand, eine Grußbotschaft: „Ich finde es wichtig, dass es den Fleischer noch effektiv gibt. Der weiß woher sein Produkt, das er verkauft, kommt.“ Mit dem Fleischerhandwerk ist Merkatz seit Kindertagen eng verbunden, denn seine Großmutter hat selbst Blunzen hergestellt. Er selbst hat nicht nur beim Rühren, sondern auch beim anschließenden Verspeisen fleißig mitgeholfen.

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen