Die besten Tipps der Österreichischen Fleischer und Fleischerinnen

Matthias Tschürtz empfiehlt: Der römische Schweinsbraten

Fleischermeister Matthias Tschürtz erzählt über den Porchetta romana

Wir haben hier einen besonderen Schweinsbraten, den haben wir den Italienern abgeschaut,  Porchetta romana, den römischen Schweinsbraten. Ursprünglich werden ganze Schweine gerollt, ich habe ein Karree genommen und das Bauchfleisch mit Schwarte, ausgelöst und wird es innen mit frischen Kräutern, Knoblauch, Meersalz und Pfefferinnen gewürzt, dann wird es zusammengeschnürt und gebraten. So lange bis die Schwarte knusprig ist.

Das richte ich zum Beispiel für Grillfeste her, das kann man bestellen, das hat dann drei, vier, fünf, sechs, sieben, acht Kilo. Das steckt man dann auf einen Spieß und grillt das idealerweise auf dem Holzkohlengrill.

Man kann das mit Freunden beobachten, wie sich der Braten entwickelt, kann dazwischen ein Bier trinken, einen Spritzer, oder ein Achterl Weißwein, dann wird in großer Runde gemeinsam gegessen und getrunken.

Weitere Infos zum Fleischermeister Tschürtz

Autorin: Andrea Pascher

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen