Handwerk & Unternehmen

Generationswechsel in Traditionsunternehmen: Reiter – Innviertler Fleischwaren e.U. wird zur KG

Das oberösterreichische Traditionsunternehmen Reiter schreibt seine 70-jährige Erfolgsgeschichte nun bereits in der dritten Generation fort. Mit März 2021 hat Rudolf Messner die Geschäftsführung des Familienunternehmens übernommen und mit der Umfirmierung des Einzelunternehmens der Gründergeneration in eine KG den ersten Schritt der künftigen Weiterentwicklung gesetzt.

Seit 1947 ist der Betrieb ein wichtiger und stabiler Arbeitgeber in der Region, sein Erfolg beruht auf einem Qualitätsanspruch ohne Kompromisse, auf handwerklichem Können und über Jahrzehnte weitergegebenem Wissen.Rudolf Messner hat das Unternehmen nun mit dem Anspruch übernommen, die gepflegte Tradition als Spezialist für die Herstellung von Fleischwurst und Rohwürsten in allerhöchster Qualität ständig zu perfektionieren und ebenso erfolgreich in die Zukunft zu führen.

„Wir können mit einigem Recht behaupten, die Spezialisten für die Herstellung von Fleisch- und Rohwürsten mit 1-A-Qualität zu sein. Sieben Jahrzehnte überlieferte Erfahrung und Wissen bieten die besten Voraussetzungen, uns von einem sehr hohen Level aus weiterzuentwickeln“, sagt Messner.

Bewährte Qualität als Erfolgsrezept

Von Beginn an wurde bei Reiter auf höchste Qualität geachtet, heimisches Frischfleisch, das Buchenholz aus dem eigenen Wald zum Räuchern und das ausgezeichnete Wasser der Region bilden die Grundlage für die bewährten Rezepturen. Diesen Prinzipien treu zu bleiben, gewährleistet, dass sich die KonsumentInnen heute noch genauso auf die gewohnte Reiter-Qualität und vertraute Geschmackserlebnisse verlassen können.

Die Liebe zum Produkt hat sich auch in der Berechtigung niedergeschlagen, seine Produkte mit dem AMA-Gütesiegel auszuzeichnen, die Reiter als erster österreichischer Betrieb erhalten hat.

Mit Fairness auf der Erfolgsspur

Beständige Partnerschaften sind ein wichtiger Teil der Geschäftsphilosophie. Das Unternehmen, das Fleisch aus Österreich verarbeitet, hat sich ein großes Netzwerk an Partnerbetrieben und
-organisationen aufgebaut. Fairness und Kooperationsbereitschaft werden von Reiter seit jeher großgeschrieben: „Wir sind ein relevanter und etablierter Marktteilnehmer mit besten Kontakten und wollen auch in Zukunft ein verlässlicher Partner für den Handel sein“, verspricht Messner.

Und er betont auch die Bedeutung eines fairen Miteinanders im Unternehmen: „Die Qualität unserer Produkte wäre ohne engagierte und qualifizierte MitarbeiterInnen nicht möglich. Gute Arbeitskräfte wissen, was sie können und was sie noch erreichen wollen – als Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb bieten wir ihnen daher interessante Perspektiven und garantieren langfristige Arbeitsplatzsicherheit.

Einen besonderen Fokus richten wir in Zukunft auf die Fachkräfte von morgen, denn wir möchten dem Branchennachwuchs in der Fleischverarbeitung und Lebensmitteltechnik eine fundierte Ausbildung und die besten Chancen auf eine berufliche Weiterentwicklung geben.“

Mit der bewährten Konzentration auf die Kernkompetenzen Wurst- und Fleischwaren möchte Reiter auch in Zukunft reüssieren – denn Qualität wird das entscheidende Kriterium für den langfristigen Erfolg in der Branche bleiben.

Die Vision der neuen Unternehmergeneration: Reiter – Innviertler Fleischwaren KG setzt aus seiner regionalen Verwurzelung österreichweit qualitative Referenzwerte. Als Vorzeige-Leitbetrieb in Österreich gilt es, diese Spitzenposition noch weiter zu stärken und auszubauen.

Über Reiter

Reiter – Innviertler Fleischwaren KG ist ein oberösterreichisches Traditionsunternehmen das sich auf die Herstellung von Fleisch- und Rohwürsten in Spitzenqualität auf höchstem Niveau spezialisiert hat. Seit 1950 ist der Familienbetrieb mit Sitz in Eberschwang ein wichtiger Arbeitgeber in der Region, der sich mit kompromisslosem Qualitätsanspruch, handwerklichem Können und über Jahrzehnte weitergegebenem Wissen zu dem Spezialisten für die Herstellung von Fleisch- und Rohwürsten mit 1-A-Qualität entwickelt hat. Reiter hat als erster österreichischer Betrieb die Berechtigung erhalten, seine Produkte mit dem AMA-Gütesiegel auszuzeichnen, und setzt auch heute noch auf Produkte, die aus österreichischem Frischfleisch hergestellt werden.

Reiter befindet sich zu 100 Prozent im Besitz der Familie Messner und beschäftigt mehr als 80 MitarbeiterInnen. Als Familienbetrieb legt das Unternehmen großen Wert auf Zusammenhalt im Team und bietet einen sicheren und langfristigen Arbeitsplatz mit zahlreichen Benefits sowie der Unterstützung seiner MitarbeiterInnen bei der Aus- und Weiterbildung. Reiter – Innviertler Fleischwaren KG setzt aus seiner regionalen Verwurzelung österreichweit qualitative Referenzwerte. Als Vorzeige-Leitbetrieb in Österreich gilt es, diese Spitzenposition noch weiter zu stärken und auszubauen.

Die Inhaberfamilie: Lilly, Rudolf und Simone Messner (v.l.n.r.) © Hamster/DerBildermacher

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen