Kuttermesser
Handwerk & UnternehmenProduktion & Industrie

DS Smith investiert in österreichische Werke für Verpackungstechnologie

DS Smith Packaging stärkt mit 13-Millionen-Euro-Investition seine österreichischen Standorte. Neueste Technologien sollen Produktionseffizienz erhöhen und nachhaltige Verpackungslösungen vorantreiben.

DS Smith, ein weltweit führender Anbieter nachhaltiger faserbasierter Verpackungslösungen, kündigte eine bedeutende Investition von 13 Millionen Euro in seine österreichischen Produktionsstandorte an. Diese Investition fließt in die Standorte Margarethen am Moos und Kalsdorf bei Graz mit dem Ziel, die Kapazitäten um 20 Prozent zu erhöhen, die Effizienz zu steigern und die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Dadurch bekräftigt das Unternehmen seinen Anspruch, in der Region Osteuropa eine führende Rolle in der Herstellung nachhaltiger Verpackungslösungen einzunehmen und sowohl den Kunden als auch der Umwelt einen Mehrwert zu bieten.

Einfluss der Investitionen auf die regionale Wirtschaft

Die österreichische Wirtschaft kann durch diese umfangreichen Investitionen erheblich profitieren. Neben der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen in den Bereichen Produktion, Technik und Verwaltung bekräftigt DS Smith sein Engagement für nachhaltiges Wirtschaften und für den Schutz der Umwelt. Die Expansion und Modernisierung der Produktionsanlagen trägt zur Stärkung des österreichischen Wirtschaftsstandortes bei und positioniert das Land als wichtigen Bewerber in der europäischen Verpackungsindustrie.

Historische Bedeutung und Entwicklung

Der Verpackungssektor in Österreich blickt auf eine lange Tradition zurück. Die Herstellung von Verpackungslösungen hat sich über die Jahre kontinuierlich weiterentwickelt, wobei Nachhaltigkeit und Innovation zunehmend in den Fokus gerückt sind. Unternehmen wie DS Smith spielen eine Schlüsselrolle in dieser Entwicklung, indem sie in modernste Technologien und nachhaltige Produktionsverfahren investieren.

Ein Fokus auf Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft

Im Einklang mit globalen Umwelttrends und der zunehmenden Forderung nach ökologischer Verantwortung betont DS Smith die Bedeutung von Investitionen in die Kreislaufwirtschaft. Mit Maßnahmen wie der Installation einer neuen Stanz-Abfallpresse in Kalsdorf und der Vorbereitung für die Installation von Photovoltaikanlagen wird ein deutliches Signal für das Engagement des Unternehmens im Bereich des umweltschonenden Wirtschaftens gesetzt.

Ausblick und zukünftige Entwicklungen

Es wird erwartet, dass die Investitionen von DS Smith nicht nur die Position des Unternehmens auf dem österreichischen Markt stärken, sondern auch signifikante Auswirkungen auf den lokalen und regionalen Arbeitsmarkt sowie auf die Umwelt haben werden. Die Innovationsführerschaft und der Fokus auf nachhaltige Lösungen befähigen DS Smith, auf die dynamischen Marktanforderungen effizient zu reagieren und die Weichen für eine zukunftsfähige Industrie zu stellen.

InvestitionsschwerpunktBetrachtetes GebietZiel der Investition
Technologie und AutomatisierungMargarethen am Moos, Kalsdorf bei GrazSteigerung der Produktionskapazität und Effizienz
KreislaufwirtschaftKalsdorfNachhaltige Ressourcennutzung und Abfallreduktion
Erneuerbare EnergienMargarethen am Moos, Kalsdorf bei GrazVorbereitung auf Installation von Photovoltaikanlagen

Schließlich ist die Investitionsankündigung von DS Smith ein klares Bekenntnis des Unternehmens zu Österreich als Standort. Sie signalisiert ein starkes Vertrauen in die österreichische Wirtschaft und ihre Innovationskraft im Bereich der nachhaltigen Produktion. Indem DS Smith in modernste Technologien, Arbeitskräfte und ökologisch verantwortliche Produktionsweisen investiert, wird ein wertvoller Beitrag zur weiteren Entwicklung der Region geleistet.

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen