Allgemein

Olympische Schmankerl

Tiroler Metzger bringen herzhafte Spezialitäten zur Winterolympiade nach Sotschi.

„Nur das Beste ist gut genug für die Olympischen Spiele“, kommentiert Landesinnungsmeister Thomas Prem das Engagement der Tiroler Metzger. Sie werden bei den Winterspielen 2014 in Russland erstmals als Kulinarikpartner des Austria Tirol House fungieren. Es dient als zentraler Treffpunkt von Sport, Wirtschaft und Medien und soll auf authentische Art und Weise das Image und die Bekanntheit Tirols steigern.



Unter dem Motto „Bringing the Alps to Sochi“ wird den Gästen anhand von rund 1.000 kg schmackhaften Speck- und Rohwurstwaren der typische Geschmack heimischer Köstlichkeiten vermittelt. Prem: „Olympia ist in aller Munde und bietet damit eine optimale Gelegenheit, um auf die Qualitätsprodukte der Tiroler Metzger aufmerksam zu machen. Diese Aktion gefällt mir besonders gut, denn so einen Auftritt hatten wir noch nie.“ Die für die Verköstigung aufzubringenden ca. 12.000 Euro werden von der Innung getragen.



„Wir sind stolz, dass wir auf der großen olympischen Bühne typische Tiroler Spezialitäten aus Meisterhand präsentieren dürfen“, freut sich auch Josef Margreiter von der Tirol Werbung auf herzhafte Leckereien in Russland. Margreiter fand sich heute gemeinsam mit Starkoch Alex Fankhauser in der Metzgerei Prem in Vomp zu einer ersten Verkostung der Speck- und Rohwurstwaren ein. (Red/WKT)

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen