Allgemein

Kulinarisches Stelldichein

Die Wiener Lebensmittelgewerbe bewiesen beim 4. Franziskus-Kirtag wieder Gastgeberqualitäten und präsentierten die neue Fleischer-App – ein Spendenrekord brachte der Suppenküche des Franziskaner Ordens eine Summe von über 5.000 Euro ein

Bereits zum vierten Mal veranstaltete die Landesinnung Wien der Lebensmittelgewerbe gemeinsam mit ihren rund 500 Mitgliederbetrieben den Franziskus-Kirtag im Wiener Franziskanerkloster. Dort präsentierten Fleischer, Bäcker, Konditoren und Nahrungs- und Genussmittelerzeuger am 22. September eine erlesene Leistungsschau ihrer Berufsgruppen. Ein kulinarisches Stelldichein also, das vor allem den guten Zweck dient. Mit dabei war heuer auch eine Jubilarin, denn Ursula Stenzel, Bezirksvorsteherin des ersten Wiener Gemeindebezirkes, feierte genau an diesem Tag ihren 68. Geburtstag. Dies brachte ihr natürlich jede Menge gute Wünsche sowie ein spontanes Ständchen der anwesenden Gäste ein. Mit dabei war auch Bundesinnungsgeschäftsführer Prof. Dr. Reinhard Kainz, ein „Gründungsmitglied des Franziskus-Kirtages“, wie Margarete Gumprecht (stv. Landesinnungsmeisterin der Fleischer) anerkennend erwähnte.



Im Zuge des Franziskus-kirtag wird mit herzhaften Kirtags-Spezialitäten und Wiener Schmankerl auch alljährlich der Spendeneifer der Besucher geweckt. Dieses Jahr wurde dabei auch ein neuer Spendenrekord aufgestellt: So konnten die Wiener Lebensmittelgewerbe noch vor Ort 5.600 Euro als Spende dem Wiener Franziskanerkloster übergeben. „Uns, die wir mit unseren 500 Betrieben in der Bundeshauptstadt die Nahversorgung sichern, ist es ein wichtiges Anliegen, auch benachteiligten Menschen in unserer Stadt Lebensmittel und Verpflegung zukommen zu lassen“, meint dazu KR Erwin Fellner, Landesinnungsmeister der Fleischer, der gemeinsam mit seiner Gattin vor Ort war.

Mit den gesammelten Spenden kauft der Orden Speisen und Getränke, die in der Küche im Kloster zubereitet werden. Täglich können so rund 100 Personen verpflegt werden. „Wir freuen uns daher umso mehr, dass beim Kirtag so viele Besucher mit uns gemeinsam gefeiert und somit auch gespendet haben“, ergänzt Fellner. Auch Josef Angelmayer, Landesinnungsmeister und Innungsmeister der Konditoren freut sich über die erfolgreiche, kulinarische Spendenaktion: „Wir sind sehr stolz, dass wir mit unserem Franziskus-Kirtag auch heuer wieder die Besucher mit unseren Spezialitäten und den Franziskus-Produkten kulinarisch begeistern und ein starkes Zeichen der Nächstenliebe setzen konnten“, so Angelmayer.

Auch in diesem Jahr wurde der Franziskus-Kirtag mit der Dankesgottesdienst der Fleischer in der Franziskanerkirche eröffnet. Diese traditionelle Messe dient dazu, daran zu erinnern und hoch zu halten, dass während der Pestzeit in Wien kein einziger Fleischer an dieser schweren Krankheit verstarb. Musikalisches Highlight war hierbei der Auftritt von Starbariton Steven Schescharegg, der vom Männergesangsverein der Wiener Fleischer bei der heiligen Messe begleitet wurde. Im Anschluss an den Dankesgottesdienst versammelte sich die Festgemeinde im Innenhof des Klosters. Die Besucher erwarteten ein pikantes Gulasch, feine Würstel, frisches Brot und Gebäck sowie verschiedene süße Kirtags-Klassiker.


Fleischer-App

Aber auch inhaltlich hatte der Kirtag einiges zu bieten. Denn die Wiener Fleischer hatten die Möglichkeit, sich über eine neue Handyapplikation zu informieren, die ab sofort allen Smartphone-Besitzern zum Gratisdownload zur Verfügung steht. Die Wiener Konsumenten haben so die Möglichkeit, nach Fleischereibetrieben in der Nähe zu suchen und auch deren Angebot zu durchforsten. Umgekehrt haben die Metzger die Gelegenheit, über dieses Tool, das im ersten Jahr kostenlos zur Verfügung steht, auf sich aufmerksam zu machen. Bilder, Logos und Erweiterungen im Sortiment sind einfach und selbsterklärend hochladbar. Darüber hinaus können mithilfe dieses Programms auch Newsletter – inklusive Textvorschlägen – verschickt und deren Inhalte mittels Mausklick auch auf Online-Plattformen – wie Facebook – veröffentlicht werden. Auch Personalsuche ist über dieses App möglich.

Ebenfalls wieder mit dabei waren die beliebten Franziskus-Produkte: der süße Franziskus-Spitz, das krosse Franziskus-Brot und die schmackhafte Franziskus-Wurst. Das spätsommerliche Wetter und die Live-Musik taten ihr Übriges und luden zum Verweilen und Genießen ein. (PM/WKW)

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen