Allgemein

EU-Kommission verringert Ausfuhrhilfen für Geflügelfleisch

Exporterstattungen ab heute auf EUR 10,85/100 kg halbiert

Für den Export von Geflügelfleisch werden dem Agrarische Informationszentrum (AIZ) zufolge in der EU die Ausfuhrerstattungen gesenkt. Die Kommission in Brüssel begründet diesen Schritt mit guten Weltmarktpreisen. Konkret betragen die Exporterstattungen für Geflügelfleisch ab sofort nur noch EUR 10,85 pro 100 kg, zuvor waren es noch EUR 21,70.

Unter den EU-Mitgliedstaaten fand dieser Vorschlag am Donnerstag im Verwaltungsausschuss keine qualifizierte Mehrheit, die Kommission musste ihn deshalb ohne Zustimmung durchsetzen. Nach ihrer Ansicht machen hohe Preise für Geflügelfleisch auf dem Weltmarkt die Ausfuhrhilfen überflüssig. Die Entscheidung wurde am heutigen Freitag im Amtsblatt der EU veröffentlicht. (Red./AIZ)

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen