adapa group
Die besten Tipps der Österreichischen Fleischer und Fleischerinnen

Christoph Hödl über den Osterschinken

Der Wiener Fleischermeister über das traditionelle Feiertagsessen

So wie jedes Jahr kommt auch heuer wieder Ostern und da darf auf alle Fälle ein gutes Ostergeselchtes nicht fehlen.

Das Ostergeselchte gibt es (bei uns in der Fleischerei Hödl) in mehreren Varianten, wobei es auf die Größe ankommt, etwa eine Schweinenuss mit eineinhalb Kilo oder ein Teilsames mit einem dreiviertel Kilo.

Das Ostergeselchte wird bei uns mild gesurt, also nicht zu salzig, dann leicht geräuchert und ist im Normalfall zu Haus selbst zum Kochen – Tipp: auf das Wurzelwerk nicht vergessen! Der Vorteil: Wenn es frisch gekocht ist, ist es schön saftig.

Zu Ostern bieten wir das Geselchte auch in Brotteig an. Das wird von unserem Bäcker, Herrn Stefan Szihn, eingebacken und man kann es am Karsamstag bei uns im Geschäft abholen.

adapa-group

 

Autorin: Andrea Pascher

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen