Info & Politik

AMA Genuss Region: Neues Gütesiegel bringt mehr Transparenz und Regionalität.

Immer mehr Menschen wollen wissen, woher ihre Lebensmittel kommen. Um regionale Qualität zu stärken, wurde auf Initiative von Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger und Landesrat Max Hiegelsberger, das neue Gütesiegel AMA GENUSS REGION erarbeitet. Mit dem neuen Gütesiegel werden österreichische Betriebe ins Licht gerückt, die tägliche heimische Lebensmittel nach den höchsten Standards erzeugen und verarbeiten.

Die Corona-Kriese hat verdeutlicht, wie wichtig die regionale Lebensmittelversorgung ist. Neben der Krisensicheren Versorgung zeugen regionale Lebensmittel von Qualität: „Unsere Bäuerinnen und Bauern produzieren tagtäglich Lebensmittel bester Qualität unter Einhaltung höchster Standards. Unsere Fleischer, Bäcker und Gastronomen veredeln sie zu Spitzenprodukten. Das ist regionale Qualität, die man schmeckt.“, so Köstinger.

Diese Qualität wird nun mit dem neuen Gütesiegel AMA Genuss Region ausgezeichnet. Das Gütesiegel unterstreicht die Wichtigkeit der regionalen Lebensmittelherstellung und Verarbeitung. Es gibt den Konsumentinnen und Konsumenten Orientierung, und schafft einen Mehrwert für Betriebe.

Aus Regionalität wird Qualität

Das Qualitäts- und Herkunftssicherungssystem stellt sicher, dass in der Verarbeitung und in der Gastronomie regionale Produkte unserer hochqualitativen Landwirtschaft zum Einsatz kommen. Jede Region in Österreich verfügt über Schmankerl und Spezialitäten, die unsere kulinarische Identität bilden. Die feste Verantkerung vieler Betriebe in der Region wird durch das Siegel nun klar kommuniziert. Dies macht aus dem Schlagwort Regionalität ein klar überprüfbares Qualitätskriterium, zum Vorteil der KonsumentInnen und der teilnehmenden Betriebe.

Beste Qualität in Oberösterreich

Laufend steigen Betriebe in ganz Österreich in das neue System ein, die stolz darauf sind, als regionaler Qualitätsbetrieb zertifiziert zu sein. Dazu gehört auch das Hotel Restaurant Minichmayr in Steyr und der Gasthof Rahofer in Kronstorf. Sie stehen für viele andere oberösterreichische Gastronomiebetriebe, Hotels, Manufakturen oder Direktvermarkter, die auf Regionalität und das das neue AMA Gütesiegel setzen.

Elisabeth Kšstinger und Landesrat Max Hiegelsberger mit Isabella Viertler, Senior-Chefin des Hotel-Restaurants Minichmayr, das ein Betrieb mit dem AMA GENUSS REGION GŸtesiegel ist. (© BMLRT/Gruber)

Genuss-Gutscheine gewinnen

Zur Einführung und Verbreitung des neuen Siegels, verlost die AMA Genuss Region bis in den Herbst tausende Genuss-Gutscheine im Wert von 50 Euro. Bis dahin werden jede Woche Gewinnerinnen und Gewinner gezogen. Die Gutscheine können in allen AMA GENUSS REGION-Gastronomiebetrieben eingelöst werden. Dabei werden Wirtinnen und Wirte unterstützt, die bereits die freiwilligen Qualitäts- und Herkunftsrichtlinien des Gütesiegels AMA GENUSS REGION umsetzen. Zum Gewinnspiel geht es hier.

Das neue Gütesiegel AMA GENUSS REGION

Neben dem AMA-Gütesiegel und dem AMA-Biosiegel für den Lebensmittelhandel ist das Gütesiegel AMA GENUSS REGION ein drittes offizielles Gütesiegel. Es garantiert geprüfte Qualität und Herkunft bei bäuerlichen Direktvermarktern, Manufakturen (Fleischer, Bäcker, etc.) und Gastronomie wie auch Hotellerie. Basis für die Auszeichnung sind die Richtlinien für das von der EU anerkannte Qualitäts- und Herkunftssicherungssystem. Das Netzwerk Kulinarik und die Landwirtschaftskammern begleiten beim Ein- bzw. Umstieg in das neue System. Bisherige Systeme werden anerkannt.

Bio Austria-Betriebe jederzeit ohne zusätzliche Kontrolle für das Gütesiegel AMA GENUSS REGION zertifizieren lassen. Die AMA-Gastrosiegel-Betriebe und die AMA-Handwerkssiegel-Betriebe erfüllen ebenfalls die Kriterien für das neue Qualitäts- und Herkunftssicherungssystem und wurden automatisch anerkannt. Die teilnehmenden Betriebe profitieren von der gemeinsamen Strategie in der Kommunikation und Vermarktung.

Fast 2.500 zertifizierte Betriebe sind bereits online in der Genuss-Landkarte zu finden.

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen