AusbildungEvents & TermineGenuss & TrendsHandwerk & Unternehmen

Die Glut im Blut

Richtiges Grillen will gelernt sein. Einschlägige Schulen gibt es mittlerweile allenthalben in Österreich. Der Erste, der sich hierzulande mit einer Grillschule selbstständig gemacht hat, ist Fleischermeister und Doppel-Grillweltmeister Adi Matzek aus Burgerwiesen.

Mit dem Grillen ist es im Grunde nicht viel anders als beim Tennis- oder Golfspielen. Die „perfekteste“ Ausrüstung haben meistens die blutigen Anfänger. Die sind ein leichtes Opfer der Händler, die Zubehör bzw. Ausrüstung führen. Doch was nützt das beste und exklusivste Equipment, wenn der Besitzer der Gruppe der Dilettanti angehört – ja, die Italiener haben wohl die bestklingende und treffendste Bezeichnung dafür. Richtig: gar nichts! Die Wirkung des brandneuen 3.000-Euro-Gasgrills verpufft , wenn das Steak vollkommen durch und staubtrocken ist, die Hendlbrust beim Ohrwaschl hinausstaubt oder das Gemüse angekohlt ist. Die Besucher werden, wenn sie Anstand haben, gute Miene zum bösen Essen machen, aber so rasch wird niemand mehr auf die kulinarischen Ergüsse eines betrogeenen Hobby-Outdoorkochs Lust haben. So viel ist sicher. Deshalb ist es mindestens, wenn nicht sogar noch wichtiger, als mit Luxusgerätschaften zu protzen, sich das Basiswissen beziehungsweise vertiefende Kenntnisse bei Profis vermitteln zu lassen.

Der Meister und die Frau hinter seinem großen Erfolg: Adi und Irene Matzek.
© Herbert Lehmann

Der Doppel-Weltmeister

Eben Profis wie etwa der Doppel-Grillweltmeister und Fleischermeister Adi Matzek mit seiner Grillschule in Burgerwiesen im Waldviertel. Der Mann ist die Rost gewordene Expertise in Sachen Grillen. Mehrfacher Staatsmeister, seinerzeit mit seiner Mannschaft, den „Waldviertler Hornochsen“, aber auch Doppel-Weltmeister in den Disziplinen Rindleisch – die absolute Königsdisziplin – und Fisch. Mehr geht fast nicht.

Adi Matzek ist der „Mister Grill“ der Alpenrepublik. Nicht nur beruflich, auch ehrenamtlich als langjähriger Präsident der Austrian Barbecue Association (ABA), die heuer im steirischen Kaindorf die besten ihres Metiers bei einem internationalen Wettbewerb gekürt hat (siehe Story auf den nächsten Seiten). Dieses Amt hat Matzek aber mittlerweile an seinen Nachfolger Bernhard Steinhauer übergeben. Also wer, wenn nicht er, ist dafür prädestiniert, sein Wissen weiterzugeben? Und das tut er auch. Für Anfänger, Fortgeschrittene, angehende ABA-Juroren, Grill-Trainer und mit den verschiedensten Fleischsorten. Smoken kann man bei Adi erlernen, Wintergrillen, ja sogar Rum-, Zigarren- und Teambuilding-Seminare veranstaltet der Botschafter rot-weiß-roter Rostglückseligkeit.

Grillen bedeutet Mut haben

Das Credo von Adi Matzek ist ebenso einfach wie verblüffend: „Grillen heißt Mut haben, Neues auszuprobieren und eingefahrene Bahnen verlassen!“ Das gilt für bereits Eingeweihte ebenso wie Anfänger, die meistens mit Schweinekoteletts, Hendlhaxen und Würsteln und viel Bier loslegen. 1994 hatte Adi Matzek gemeinsam mit seiner Gattin Irene den Betrieb, der in den 50er-Jahren des vorigen Jahrhunderts gegründet worden war, von seinem Vater übernommen, 1995 avancierte er bereits zum Landesinnungsmeister-Stellvertreter von Niederösterreich. Das erste Mal so richtig mit dem Thema „Grillen“ in Kontakt kam Matzek Mitte der 90er-Jahre bei einer Studienreise nach Holland und durch den Kontakt zu seinem Kollegen Wolfgang Seidl, der schon erfolg- reich an österreichischen und Europameisterschaften teilgenommen hatte. Rasch gründete der engagierte Fleischermeister sein erstes Team, das sich „Matzeks Partygriller“ nannte, die großen Erfolge stellten sich dann nach der Umbenennung der Mannschaft in „Waldviertler Hornochsen“ ein.

Diese neue Leidenschaft zum Grillen und BBQ fand ihren Höhepunkt in der Gründung der ersten österreichischen Grillschule am Standort seiner damaligen Fleischerei in Horn. Von Anfang an entwickelte sich das Geschäft gut, die Kurse wurden von den Kunden ausgesprochen positiv angenommen. 2005 brachte Adi Matzek schließlich sein erstes Buch heraus, der Titel „Besser Grillen“, was sonst!

Das Ende der Fleischerei

2015 schloss Adi Matzek seinen Standort in Horn und übersiedelte mit der Grillschule in den Wallfahrtsort Maria Dreieichen. Damit war die Geschichte der Fleischerei zu Ende, die Erfolgsstory seiner Grillschule endet damit noch lange nicht. „Ich hatte ein vielversprechendes Konzept für eine Regionalfleischerei in der Tasche, die Produkte aus allen Vierteln Niederösterreichs und von Kollegen aus jenen Regionen führen sollte. Diesen Part sollte mein Sohn Adolf weiterführen, der schon zuvor für die Produktion zuständig war. Die Idee hat ihn nicht überzeugt und er hat sich anders orientiert. Das habe ich selbstverständlich akzeptiert. Nun arbeiten wir gemeinsam im neuen Grillseminarzentrum und Adi leitet erfolgreich unseren Cateringbereich!“

Die Grillschule in in Burgerwiesen.
© Grillschule Matzek

Vielfältiges Angebot

2020 schließlich erwarb Adi Matzek ein Anwesen in Burgerwiesen bei Horn, dass er sukzessive nach seinen Vorstellungen zu einem weltmeisterlichen Grill- und BBQ-Seminarzentrum umbaut, das mit seinen edlen Loungen den geeigneten Rahmen für seine Klientel bildet. Da kann er auch seiner großen Leidenschaft für edlen Rum und exquisite Zigarren frönen und diese Passionen auch an seine Gäste weitergeben: „Grillen und BBQ bedeuten für mich vor allem Gemeinsamkeit. Gemeinsam etwas zubereiten, gute Gespräche, gemeinsam genießen, gemeinsam innehalten, gute Lebensmittel veredeln, dem Essen Wertschätzung entgegenbringen.“

Dementsprechend vielfältig ist auch das Angebot der Grillschule heute:

  • Basis-Grillseminare
  • Fisch-Grill-Workshops
  • Grill-Workshops für Fortgeschri ene
  • Steak-Grill-Workshops
  • Winter-Grill-Seminare
  • Smoker-Seminare
  • Wild-Grill-Seminare
  • AMA-Grill & BBQ-Trainer-Seminare
  • aba-Jurorenschulungen
  • Teambuilding-Workshops
  • Tasting-Serie: Steak, Rum, Zigarre
  • Neu: die Kulinarik-Event-Serie„Adi’s Soulfood“ für reine Genießer. Daneben bietet Adi Matzek edelstes Grill- und BBQ-Catering an, führt eine Menge an Merchandising-Produkten, die mit seinem Namen gebrandet sind: Saucen, Gewürze, Grillöle, Rum usw. und führt einen Grillshop mit Geräten von Napoleon und verschiedenen heimischen Herstellern und Grill-Zubehör.
  • Autor: HaRo
  • www.grillschule.at

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen