Benz


Thermobil
Am Wort!

Raimund Plautz – Aus der Innung: Sorge um Kollektivvertragsverhandlungen

Kommentar des Bundesinnungsmeisters der Fleischer & Fleischermeister

Es kommen viele Termine auf uns zu; bis Juni sind wir quasi ausgebucht. Vom Termin mit Bundesminister Rauch zur geplanten Tierhaltungskennzeichnung über viele Landestermine… uns wird es in den nächsten Monaten ordentlich „herumreißen“. Doch ein Termin liegt mir bereits jetzt in den Knochen: die Kollektivvertragsverhandlungen. Und diese werden heuer nicht einfach.

Die Fleisch-Branche wackelt ordentlich

Das Jahr 2023 war für uns wirtschaftlich ein sehr schlechtes Jahr. Nicht umsonst haben mit Ilgenfritz und Kletzl gerade zwei mittelgroße Betriebe Insolvenz angemeldet. Die Kosten galoppieren uns einfach davon. Wenn jetzt wieder die Lohnkosten steigen, dann schlägt sich das auch bei den Produkten nieder – und
das kann dann weitreichende Folgen haben. Im europäischen Vergleich haben wir einen viel zu hohen Inflationswert und damit verlieren wir von Monat zu Monat unsere Wettbewerbsfähigkeit. Wenn unsere Produkte in der Herstellung immer teurer werden müssen, dann ist zuerst der Export gefährdet – logisch.

Aber auch in Österreich wird es dann zunehmend schwer. Man muss sich dazu bewusst machen: Von den fünf großen Lebensmitteleinzelhändlern, die weit über 70 % des Marktes beherrschen, liegen vier Konzernzentralen nicht mehr in Österreich – und für die ist es ein Leichtes, die österreichischen Lieferanten durch deutsche auszutauschen, … da können wir noch so regional, nachvollziehbar oder mit Tierwohl– Fleisch produzieren. In diesem Sinne: Die Lohnverhandlungen werden enorm schwierig und selbst als bekennender Optimist mache ich mir diesmal wirklich Sorgen.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung
an: office@fleischundco.at

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Das könnte Sie interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen