Allgemein

Rasante Entwicklung

Der Hohenemser Verpackungsspezialist erweitert seine Unternehmenszentrale

Der Vorarlberger Spezialist für Fleisch- und Wurstverpackungen, Meier Verpackungen, erweitert seine Unternehmenszentrale in Hohenems um rund 500 m2 Bürofläche. Mit dieser Erweiterung wird der rasanten Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen Jahren Rechnung getragen. Die Aufstockung der bestehenden Lagerhalle schafft neue Arbeitsplätze und ermöglicht eine bessere Aufteilung der bestehenden Arbeitsplätze sowie die Integration ausgelagerter Büroflächen am Hauptsitz. Derzeit laufen die Planungen für das Erweiterungsprojekt, die Fertigstellung soll im Jahr 2014 erfolgen.


Umsatzplus

Im Geschäftsjahr 2012/13 (30. 4.)konnte Meier mit rund 38 Mio. Euro einen Rekordumsatz verzeichnen. Das Wachstum von 6,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ist zum größten Teil organischen Ursprungs, Preiserhöhungen konnten aufgrund des harten Wettbewerbes nur in geringem Ausmaß durchgesetzt werden. Im laufenden Geschäftsjahr wird das erstmalige Überschreiten der 40-Mio.-Euro Grenze anvisiert.

Hohe Rohstoffkosten

Probleme bereiten Meier Verpackungen unterdessen die hohen Rohstoffkosten. Als Basis für Verpackungen dienen zumeist Polypropylene und Polyethylene, die beide aus Erdöl hergestellt werden. Der Preis für diese Ausgangsstoffe ist wegen Spekulationsgeschäften rasant gestiegen. Eine Trendumkehr ist derzeit nicht absehbar.

Vor dem Hintergrund der harten Wettbewerbssituation und der gestiegenen Kosten auf der Einkaufsseite ist auch die Verpackungsbranche mit einem massiven Druck auf die Margen konfrontiert. Meier zählt in Österreich zu den führenden Verpackungslieferanten im Nahrungsmittelbereich. Wachstums-potenziale sind deshalb nur begrenzt vorhanden, weshalb zukünftig stärkere Akzente im Ausland gesetzt werden. Neben dem süddeutschen Raum werden insbesondere die Aktivitäten in Italien und in der Schweiz ausgebaut. Hinsichtlich der Schweiz gibt es Überlegungen, einen eigenen Standort bei den Eidgenossen in Betrieb zu nehmen. Meier Verpackungen beschäftigt an den beiden Standorten in Ho-henems und Albersdorf übrigens derzeit rund 70 Mitarbeiter.

Red/Meier

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen