Allgemein

Globales Forum für Ernährungssicherheit

Das „Davos der Land- und Ernährungswirtschaft“ beschäftigt sich heuer mit dem Wachstum der Weltbevölkerung und mit der voranschreitenden Klimaveränderung.

Wie nie zuvor bedrohen Naturkatastrophen und Klimaveränderung, aber auch menschliches und politisches Versagen die Ernährung der inzwischen sieben Milliarden Menschen auf der Erde. Was Politik und Landwirtschaft hier tun können und müssen, steht im Zentrum des 6. Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) vom 16. bis 18. Januar 2014 in Berlin. Über 2.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt werden zu diesem „Davos der Land- und Ernährungswirtschaft“ im Rahmen der Internationalen Grünen Woche erwartet. Zeitgleich treffen sich 70 Landwirtschaftsminister zum „Berliner Agrarministergipfel 2014“, dem weltweit größten Treffen dieser Art.

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung von derzeit sieben Milliarden auf dann rund neun Milliarden Menschen anwachsen, ein Plus von gut 30 Prozent. Wie diese angesichts der Herausforderungen durch Klimaveränderungen, aber auch durch Finanz- und Infrastrukturkrisen ernährt werden können, wird Thema der Diskussionen, Vorträge und Gespräche in Berlin sein.

Nirgendwo sonst treffen sich so viele hochrangige Experten aus Agrarpolitik, Wirtschaft und Wissenschaft wie am Samstag (18. Januar) zum internationalen Wirtschaftspodium in den Räumen der Deutschen Telekom und zum „Berliner Agrarministergipfel 2014“ im Auswärtigen Amt. Mit dem Wirtschaftspodium will die deutsche Agrar- und Ernährungswirtschaft ihr Engagement für die globale Ernährungssicherheit unterstreichen und sich im Kampf gegen Hunger und Armut auf der Welt einbringen. (dbv)

Weitere Infos: www.gffa-wirtschaft.de

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen