Ausbildung

Boom bei Lehranfängern setzt sich fort

Lehranfänger in NÖ Betrieben seit 2015 um 20,5 Prozent gestiegen

Der Lehrlings-Boom in Niederösterreich setzt sich weiter fort. Mit Stand 31.12.2019 ist die Gesamtzahl der Lehrlinge in Niederösterreich im Vergleich zum Vorjahr um 4,1 Prozent gestiegen – von 16.154 auf 16.811 Lehrlinge. „Das ist das höchste Plus im Bundesländervergleich, Niederösterreich ist hier klar die Nummer 1. Im Österreich-Schnitt ist die Lehrlingszahl um 1,1 Prozent gestiegen“, so Sonja Zwazl, die Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ). Fast die Hälfte aller Lehrlinge wird im Gewerbe und Handwerk ausgebildet (7.841).

Lehranfänger in NÖ Betrieben seit 2015 um 20,5 Prozent gestiegen

Noch deutlicher wird der Trend zur Lehre, wenn man nur die Zahlen der betrieblichen Lehrlinge (ohne überbetriebliche Ausbildungen) heranzieht. Hier beträgt das Plus sogar 4,9 – auf aktuell 15.750 Lehrlinge. Die Zahl der betrieblichen Lehranfänger, also der Lehrlinge im ersten Lehrjahr, ist seit Ende 2015 sogar um satte 20,5 Prozent gestiegen. Ende 2015 gab es 4.042 Lehranfänger in den niederösterreichischen Betrieben. Jetzt sind es 4.869. „Wir haben hier also keine Momentaufnahme, sondern eine echte Trendwende“, betont Zwazl. „Niederösterreichs Ausbilderbetriebe sorgen für eine Top-Ausbildung am Puls der Technik und mit höchstem Knowhow. Die Lehrlinge bekommen damit eine Ausbildung mit besten Zukunftschancen. Denn Fachkräfte sind höchst gefragt.“

WKNÖ-Vorschlag Bildungsinvestitions-Bonus

Vor diesem Hintergrund begrüßt Zwazl auch den im Regierungsprogramm verankerten Plan zur Einführung einer Bildungsprämie für Unternehmen, die in die Weiterbildung ihrer Lehrlinge sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investieren. Die WKNÖ hat dazu bereits im Vorjahr bei ihrem „BildungsKonzil Heldenberg“ den „top-aktuellen Vorschlag eines speziellen Bildungsinvestitions-Bonus“ (Zwazl) entwickelt, mit dem Fortbildungskosten für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unterstützt werden – etwa in Form einer doppelten Abschreibung.

 

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen