Ausbildung

Berufs-EM findet von 22. bis 26. 9. in der Steiermark statt

Nach intensiven Bemühungen und Einsatz aller Beteiligten ist es soweit: Die EuroSkills 2020 wird zu EuroSkills 2021.

EuroSkills hat einen neuen Termin gefunden

Es ist geschafft: Für die erste österreichische Auflage von EuroSkills wurde in enger Abstimmung mit den europäischen Partnern nach intensiven Monaten der Verhandlungen ein neuer Termin gefunden, wie Josef Herk, EuroSkills 2021-Initiator und Präsident der WKO Steiermark verkündet: „Wir haben nicht aufgegeben und hart auf diesen Tag hingearbeitet. Umso mehr freut es mich nun mitteilen zu dürfen, dass unsere Berufs-EM ‚EuroSkills‘ von 22. bis 26. September 2021 stattfinden kann. Wir unternehmen alles, mit voller Kraft und mit ungebrochenem Enthusiasmus und Elan, EuroSkills im Herbst 2021 in Österreich umzusetzen und zum internationalen Bildungsschaufenster zu machen. Die qualifizierte Ausbildung und unsere Young Professionals sind die Zukunft der Länder, die Zukunft Europas. Gerade jetzt braucht es ein starkes Zeichen für die europäische Jugend. Wir stehen in den nächsten Jahren vor enormen Herausforderungen, die wir ohne den Nachwuchs, ohne die Young Professionals in Europa nicht meistern können.“

Sämtliche Wettbewerbe werden an den Schwarzl See verlegt

Ein großzügiges Open-Air- Gelände, das viele neue Möglichkeiten bietet: Die gute Erreichbarkeit sowohl mit dem eigenen PKW als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist die perfekte Voraussetzung, um die Wettbewerbe in großflächigen Zeltbauten durchführen zu können, zudem stehen rund 10.000 Quadratmeter mehr als zuvor zur Verfügung „Diese örtliche Verlegung bietet uns im Sinne einer Kultur des Ermöglichens viele neue Optionen. Durch das großflächige Freiluft-Gelände und den daraus resultierenden neuen Möglichkeiten kann es zu einem großen Fest, wenn nicht sogar zu einem wahren Festival für die europäischen Jungfachkräfte werden. Ich danke allen Unterstützern, Fördergebern und Sponsoren, die uns in den letzten Monaten die Treue gehalten haben. Gerade die österreichischen Unternehmen sind uns eine starke Stütze gewesen, denn nur mit ihrem eindeutigen Bekenntnis zu einer qualifizierten Ausbildung der Jugend und zu einem Event wie EuroSkills ist es möglich, diese Veranstaltung auch erfolgreich umsetzen zu können. Das ist in herausfordernden Zeiten wie diesen nicht selbstverständlich und daher umso wertvoller einzuschätzen. Danke dafür!“, so Josef Herk.

Aushängeschild für bestens ausgebildeten Fachkräftenachwuchs

„Die Europameisterschaft ‚EuroSkills‘ holt die Nachwuchselite aus ganz Europa vor den Vorhang und ist ein wichtiges Aushängeschild, um die Berufsausbildung aufzuwerten und auf die Wichtigkeit von gut ausgebildeten Fachkräften aufmerksam zu machen. Nicht nur bei internationalen Wettbewerben, sondern auch im wirtschaftlichen Alltag wird der Wettbewerb härter. Daher sind wir gerade bei der Qualifizierung unseres Berufsnachwuchses gefordert. Leider hat die Corona-Pandemie 2020 eine Verschiebung der Meisterschaft in Graz notwendig gemacht. Umso mehr freut es mich, dass wir nun ein neues Datum präsentieren können. Diesen Wettbewerb in Graz ausführen zu dürfen, ist eine Auszeichnung für Österreich“, so Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck.

Schulterschluss von Land Steiermark und Stadt Graz

„Die Qualität der dualen Ausbildung in unserem Land ist weit über Österreichs Grenzen bekannt – das haben unsere jungen Fachkräfte auch bereits bei zahlreichen internationalen Berufsausbildungswettbewerben unter Beweis gestellt. Ich bin sehr stolz, dass in diesem Jahr die EuroSkills in der Steiermark stattfinden werden. In einem gemeinsamen Schulterschluss von Land Steiermark und der Stadt Graz ist es gelungen, die Europameisterschaft der Berufe nicht nur in der Grazer Messehalle, sondern auch in Premstätten austragen zu können. Zusammenarbeit ist das Um und Auf in Zeiten von Corona – und vor allem auch danach. Nur gemeinsam kann uns auch das Comeback unserer Wirtschaft gelingen und wen wir dazu mehr denn je brauchen sind vor allem unsere gut ausgebildeten Fachkräfte“, soLandeshauptmann Hermann Schützenhöfer.

„Berufs-Nationalteam“ mit großer Motivation in Vorbereitungen gestartet

Vorfreude auf die rot-weiß-rote Berufs-EM herrscht auch schon beim bestens motivierten „Team Austria“, wie Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich berichtet: „Die Vorfreude im Team Austria auf EuroSkills 2021 mit Heimvorteil in Graz ist jetzt schon riesig! Unsere 111 Medaillen aus den vorangegangenen sechs Berufs-Europameisterschaften verdeutlichen die bisherigen österreichischen Erfolge. Unser Team Austria wird auch heuer alles daran setzen, starke Leistungen auf höchstem Niveau zu zeigen. Unsere ‚Skiller‘ sind Botschafter der beruflichen Leidenschaft und signalisieren jungen Menschen, welche großartige Chancen topausgebildeten Fachkräften offenstehen. Sie tragen in die Welt hinaus, wofür der Standort Österreich steht: für Qualifikation, für Qualität, für exzellente Ausbildung. Deshalb liegt uns als Wirtschaftskammer-Organisation der Bewerb so sehr am Herzen und wir unterstützen ihn mit vollem Einsatz!“

Tourismus-Aufschwung dank EuroSkills in Graz

Für die Opening Ceremony und die Closing Ceremony des Events wurde mit dem Messe Congress Graz ein passender Veranstaltungsort mitten im Herzen der Stadt Graz gefunden, was nach den vergangenen, stark von COVID-19 geprägten Monaten einem wahren „Lichtblick“ entspricht. „Natürlich ist EuroSkills als Großevent ein enormer Wirtschaftsfaktor, der vor allem der Tourismusbrache nach einem schwierigen Jahr wieder Aufschwung verleihen wird und Bilder aus Graz in der ganzen Welt zu sehen sein werden. Genauso wichtig aber ist das Signal an alle jungen Menschen in Graz und in ganz Österreich, dass es sich lohnt, sich für Lehr- und Fachberufe zu begeistern, weil wir diese Fähigkeiten dringend in unserer Gesellschaft brauchen“, betont Siegfried Nagl, Bürgermeister der Stadt Graz.

WorldSkills-Movement auch weiterhin stark

„Wie bei allen großen internationalen Veranstaltungen hat die Pandemie die Planung und Durchführung der EuroSkills-Veranstaltung in Graz erheblich beeinträchtigt. Wir sind unglaublich dankbar und stolz auf das Team von EuroSkills Graz, das unermüdlich und in enger Zusammenarbeit mit WorldSkills Europe gearbeitet hat, um sicherzustellen, dass wir die WorldSkills-Bewegung auch unter diesen komplizierten Umständen weiter vorantreiben können. Wir sind dankbar für das starke Engagement aller Unterstützer von EuroSkills Graz und blicken mit großer Hoffnung nach vorne, damit wir trotz allem, was wir durchgemacht haben, im September dieses Jahres wieder eine großartige Skills-Veranstaltung in Europa haben werden“, so Dita Traidas, Präsidentin von WorldSkills Europe.

Ganz im Sinne des Teams von EuroSkills 2021, das im Endspurt in den kommenden Monaten auch weiterhin alles gibt, um das Event zu einem einzigartigen Erlebnis für die gesamte „Skills- Family“ zu machen und die Begeisterung für die Berufs-EM weiterzutragen. Mehr Infos: www.euroskills2021.com

Zahlen, Daten und Fakten rund um EuroSkills

Wann: 22. bis 26. September 2021
Wo: Messe Congress Graz und Schwarzl Freizeitzentrum

Über EuroSkills

EuroSkills ist eine einzigartige Kombination aus beruflichem Wettbewerb und Rahmen- veranstaltungen rund um das Thema Berufsausbildung. Dieses internationale Veranstaltungsformat wird alle zwei Jahre in Form einer Europameisterschaft ausgetragen. Im Mittelpunkt stehen Spitzenleistungen von jungen, hoch talentierten Fachkräften im Alter von bis zu 26 Jahren, die sie in rund 45 europäischen Berufen erbringen. Die Wettbewerbe in den Berufsfeldern Industrie, Handwerk und Dienstleistung werden von rund 450 aktiven Teilnehmern bestritten. Das nächste EuroSkills-Event findet 2023 in St. Petersburg statt.


Programm

    • Mittwoch 22.09.2021: Opening Ceremony (Stadthalle, Messe Congress Graz)
    • Donnerstag bis Samstag 23.-25.09.2021: Wettbewerbe im Schwarzl Freizeitzentrum
    • Sonntag 26.09.2021: Closing Ceremony und Siegerehrung (Stadthalle, Messe Congress Graz)

Facts

    • Rund 450 Teilnehmer
    • 31 Mitgliedsländer
    • Rund 45 Berufe in den Bereichen Industrie, Handwerk und Dienstleistung
    • Sechs Berufskategorien:
    • Haus- und Bautechnik
    • Fertigungstechnik
    • Informations- und Kommunikationstechnik
    • Kreative Kunst und Modetechnologie
    • Dienstleistungen
    • Transport und Logistik
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fleisch & Co – die österreichische Fleischerzeitung

Das Fachmagazin für Fleischer, Fleischindustrie und fleischverarbeitende Direktvermarkter bietet Fachinformationen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fleisch und Fleischprodukten. Haben Sie interessante Themen für die Branche? Wollen Sie Kooperationspartner werden? Dann melden Sie sich bei uns.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker, um unsere Website zu besuchen